Ein Tag in Dushanbe ...

September 28, 2018

Tag 26 – Wir haben einen Termin gemacht um um 11 Uhr die Fahrzeuge zu übergeben. Leider teilt uns das Hotel mit das die Zimmer ausgebucht wären. Booking sagt etwas anderes aber wir nehmen noch ein billiges Zimmer für die Nacht im Rohat Hotel für unsere Taschen denn um 3 Uhr die Nacht fahren wir zum Flughafen. Endlich geht es nach Hause.
Die Papiere für das Auto werden übergeben, der Typ verschwindet, kopiert unsere Visa, verschwindet wieder, kommt zurück und teilt uns mit dass er uns um 4 Uhr abholen würde zum Notar. Chaos, aber es läuft. Irgend wie. Wie immer in diesen Ländern.

Da wir noch etwas Zeit haben schauen wir uns mit einem Auto noch etwas um. Die einzige Sehenswürdigkeit die wir finden ist aber nun mal nur noch der zweithöchste (Wie undankbar) Fahnenmast der Welt mit 165 Metern Höhe.

Danach trinken wir noch ein Bierchen in der Bar von Gestern Abend. Es ist Zeit zum Treffpunkt zurück zu fahren. Die Übergabe steht an.

Es ist sehr traurig und uns überkommt nun doch die Wehmut. Fast 4 Wochen waren diese Kia´s unsere treuen Begleiter. Aber es gehört zum Plan. Die Fahrzeuge werden beim Notar überschrieben. Uns bleibt Nicht außer Fotos und Erinnerungen. Und die Kennzeichen die wir noch eigenhändig abnehmen.

Wir erhalten eine Nachricht. Die abendliche Abschluss - Party soll in einer Sportsbar stattfinden. Vitaly bringt uns hin. 

Nach ein paar Worten der Hilfsorganisationen gibt es auch reichlich Essen und Trinken für uns.

 Ein paar Tanzdarbietungen halten uns bei Stimmung.

 Zu späterer Stunde noch mehr Reden:

Einige Stunden später, einige Flaschen Wodka weiter geht es für uns direkt zum Flughafen. 6 Stunden Flug von Dushanbe nach Istanbul. Der Flieger bekommt von außen noch einen Aufkleber von uns mit.

Nach 2 Stunden Aufenthalt geht es für uns weiter.... mit der Gleichen Maschine nach Hannover. Und siehe da: Unsere Aufkleber von Flyerwire können mehr als 820 Km/h vertragen ;-) er ist nämlich noch immer auf der Tür!

Nach schlechtem Schlaf und stickiger Luft werden wir in Hannover von unseren Familien aber ganz liebevoll in die Obhut genommen!

Uns geht es gut und wir haben eine große Tasche voller Geschichten. Das Abschlusswort folgt. Vorerst aber vielen Dank für euer Interesse an unserem Blog!

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Das war´s....

March 3, 2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

March 3, 2020

April 2, 2019

December 21, 2018

Please reload

Archiv