Tages Ziel Türkei

September 6, 2018

Tag 5 - Nach diesem Motto starten wir heute Morgen. Vorher packen wir erneut die Autos aus und sortieren unsere Klamotten mal wieder durch. Es sieht jetzt schon übel aus in den Fahrzeugen. 

Der Auspuff Check ergibt: Nur leichte Beschädigungen am Flansch zum Endtopf. Ignorieren und sportlichen Sound genießen.

Die Route aus Bukarest erweist sich als "Interessant". Eine Stunde durch stinkende Gassen und verkommene Hinterhöfe bis wir wieder auf halbwegs normalen Straßen sind.

 An der Grenze zu Bulgarien klären wir noch ein Vignetten Problem gegen 3 Euro Sonderzahlung *Insider.

Aber witziger Weise treffen wir die Südheide wieder genau in der Warteschlange der Passkontrolle.

Die liefern sich auf der gut ausgebauten Kurvenstrecke ein Rennen mit uns. Wir lassen abreißen. Ist uns einfach zu schnell mit unseren schweren Kias.

 

 Bei der Einreise in die Türkei wird uns dann aber doch etwas komisch. Der Kontolleur fragt Marvin was der Grund der Reise ist. Die Beiden einigen sich auf "Transit". Das war das Stichwort... "fahrt mal auf die rechte Spur". Und dort stehen große Tische wo man all unsere Klamotten hätte drauf stellen können. Als der Typ weiter fragt wechsle ich die Taktik und erkläre ihm was wir vor haben und zeige ihm die Karte auf der Motorhaube. Er fragt nun  warum wir die Route geändert hätten. (Das haben wir groß mit Edding korrigiert). Die Erklärung dass alle gesagt hätten es wäre total "famous" in der Türkei wirkte, und er winkte uns durch... Puuh. Hatte schon ausgerechnet was denn so 9 Flaschen Osborne plus Bier gekostet hätten.

Nach einer guten Stunde können wir dann weiter. Wir tanken in Silvio für 0.86 Cent den Liter randvoll.

Die Stadt ist wunderschön, die Hinterhöfe nicht. Aber es lohnt sich mit dem Parkwächter in der Stadt zu diskutieren. Irgendwann kapiert er daß wir noch keine Lira haben und schenkt uns das Parken. Egal, wir wollen irgendwie sowieso nicht bleiben, genießen aber noch etwas den Ausblick während die Sonne untergeht.

 Und weil wir wieder mal den Plan ändern und erst Morgen nach Samsun (Nein ohne G) fahren wollen buchen wir schnell per HRS ein Bomben Hotel mit 3 Zimmern inkl. Frühstück für 66 Euro. 

Wir gehen in den Hotelgarten, denn hier scheint eine Art Restaurant zu sein. Wir werden gefragt ob wir essen wollen und direkt an eine Art Fleischtheke geschickt. 

Hier konnten wir das Fleisch aussuchen und werden damit in eine Hütte geführt. In der Hütte wird uns ein Grill an die Seite gestellt und Salate und Brot hingestellt. 

Und natürlich müssen wir mal den Raki probieren. Und später auch einen Zweiten...

Das geht natürlich wieder so lange bis wir Zwergponys und weiße Kaninchen auf dem Rasen sehen ;-)

Wunderbarer Abend. Seid Checkpoint Party der Schönste. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Das war´s....

March 3, 2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

March 3, 2020

April 2, 2019

December 21, 2018

Please reload

Archiv