Pause in Kigisistan

September 19, 2018

Tag 19 - Seit Grenzübertritt haben wir 4 Stunden Zeitverschiebung.

Wir beschliessen einen Tag Fahrpause für uns und unsere Autos einzulegen.

Wir wollen ein wenig die Stadt erkunden und Morgen erst in den Pamir starten.

Das Hotel macht einen super Eindruck und so lassen wir einfach mal ein paar Sachen waschen. Guter Service für lau.

Im Hotel geht das warme Wasser wieder und so beginnen wir den sonnigen Tag. Eine Bank zu suchen die Euro tauscht fällt schwer. Und so fahren wir nochmal an die Grenze um dort, wie Gestern, nochmal ein paar Euros zu tauschen. Unterwegs gibt es neben Chaos Verkehr (Wir entgehen knapp einem Unfall) aber schon Einiges zu sehen. Auch korrupter Polizei gehen wir auf den Leim. Eine Kelle (Hier so eine Art Leuchtstab) winkt uns hinter einer Kreuzung heraus. Er erklärt dass dort Einfahrt verboten sei. Hinter uns fahren weiter Autos hinein. Dann erklärt er irgend etwas mit Bus und malt es auf einen Zettel. Er sagt Protocol. Ich sage: "No Protocol". Er blättert den Strafzettel hoch, ich werfe 500 Som rein (ca. 6 Euro), er macht den Block zu. Weiter fahren. Aber alles freundlich und lustig.

Lenin Statue 

Auch hier werden unsere Autos permanent betaunt. 

Wir wollen auf den Sulaimann Too. Eine heilige Bergkette wo zu Seidenstraßen Zeiten viele Pilger Bergzeichnungen hinterlassen haben. Auf dem Weg dorthin gab es fast noch einen Unfall weil der Verkehr hier einfach unglaublich ist. Auch ein Fußgänger hätte es fast hinter sich gebracht weil er vor uns das Auto sprang.

Am Fuße gibt es noch eine große Moschee

Der Blick ist super, die Stadt leider nicht so schön anzusehen.

Viel Spass mit diesem Mädchen...

Trister Blick auf Osh

Am Hotel angekommen trinken wir erstmal ein schönes Tuborg aus unseren Kraftpacket Kühlboxen und wollen machen uns zum Ausgehen bereit.

Den Abend lassen wir im Buffalo Pub ausklingen. Vieles ist nicht bestellbar  weil es einfach alle ist. Andere Dinge machen wir Alle.

Sehr lustig war ein junges Pärchen welches sich zu uns gesellt. Sie spricht sehr gut englisch und wir unterhalten uns angeregt lustig. "Oh my good, you are so funny". Sie war schon witzig und gab uns zur Erinnerung ein paar alte Kirgisische Geldscheine mit. Toller Abend!

Auch das war die letzte Flasche die es in der Bar gab...

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Das war´s....

March 3, 2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

March 3, 2020

April 2, 2019

December 21, 2018

Please reload

Archiv